Cornelia Weinert – Eine Künstlerin aus Wuppertal

Cornelia Weinert wurde im Jahr 1964 geboren und wohnt heute in Wuppertal. Schon früh entdeckte die Künstlerin ihre Leidenschaft für die Kunst und für die Natur. Nach ihrer Ausbildung, zur graduierten Gestaltpädagogin absolvierte sie eine Weiterbildung in der Kunst- und bildnerischen Gestalttherapie. Dieses umfangreiche Wissen kam ihr später bei ihrer kunsttherapeutischen Arbeit in einer Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Wuppertal sehr zu gute. Heute arbeitet Cornelia Weinert als freischaffende Künstlerin sehr gerne in der Malerei und Bildhauerei. Des Weiteren ist sie auch in der Kunst und Bildung sehr aktiv mit der Leitung von verschiedenen Kunst-Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen beschäftigt.

Daneben unterstützt sie die Evangelische Erwachsenenbildung in Hilden, die Station Natur und Umwelt sowie die kulturelle Jugendbildung der Stadt Wuppertal als freie Mitarbeiterin mit zahllosen Projekten. Wer sich die Malerei und Bildhauerei von Cornelia Weinert etwas genauer ansieht, wird Schell feststellen, dass sie ihre Kunst am liebsten mit der Natur verbindet. Sie möchte, dass ihre Kunstwerke die Menschen dazu bringen, sie anzufassen, sie zu fühlen, sie zu begreifen und mit allen Sinnen zu genießen. Wenn sie Projekte mit und für Kinder leitet, ist es ihr oberstes Anliegen, den jungen Künstlern die kreative Welt witzig und spielerisch beizubringen.

Die künstlerischen Werke rund um die Malerei und die Bildhauerei

In zahllosen Kunstworkshops können Kinder, Jugendliche und Erwachsene viele Tipps und Tricks zur Malerei, verschiedenen Kunst Stilen, kreativem Zeichnen und bildender Kunst von der Künstlerin Cornelia Weinert erfahren. Cornelia Weinert legt darüber hinaus auch sehr großen Wert auf die Bildhauerische Gestaltung von individuellen Figuren, welche vorrangig für Firmen, Geschäftsleute oder Organisationen gedacht sind, um ihre Projekte werbewirksam zu präsentieren. Ein besonderes Steckenpferd der Bildhauerei ist auch der Sinneswald in Leichlingen. Dabei handelt es sich um eine kreative Ausstellungsfläche, die auch von Cornelia Weinert gern besucht wird. Bereits seit acht Jahren stellt die Künstlerin hier immer wieder faszinierende Skulpturen aus. Eines ihrer letzten Werke präsentierte Cornelia Weinert im Sinneswald anlässlich der Ausstellung „Gerechtigkeit“. Hier gewann sie den 2. Preis bei einer Zuschauerabstimmung für ihre Skulpturen „Die Säulen der Gerechtigkeit“. Zu ihren neueren Projekten gehört das Stadteilkunstprojekt “Holzstelen in Mettmann Süd, welches Cornelia Weinert gemeinsam mit dem Team des Quartierprojektes “Treffpunkt Süd” und den beiden Künstlern Henrik Wischnewski und Thomas Scholz auf die Beine gestellt hat.

Kulturelles Miteinander bei Kunst und Bildung

Darüber hinaus ist Cornelia Weinert auch mit vielen Projekten in der Station Natur und Umwelt vertreten. Ob ein Wald Atelier, eine Kunst AG , die in Kooperation mit verschiedenen Schulklassen geleitet wird, Skulpturen Ausstellungen im Rahmen verschiedener Städteprojekte oder auch Kinder- und Jugendfreizeiten – stets stehen hier die Aspekte Kunst und Bildung im Vordergrund. Ebenso wichtig sind Cornelia Weinert auch die Punkte Jugend, Kultur und Kunst. Um gerade jungen Leuten die Kultur in Form moderner Kunst nahezu bringen, veranstaltet die Künstlerin in regelmäßigen Abständen Kunstprojekte bei der kulturellen Jugendbildung Wuppertal, bei denen auch die Jugendlichen aktiv mitarbeiten. Neben ihren vielen künstlerischen Projekten in der Malerei, Bildhauerei, Kunst du Bildung gehört Cornelia Weinert seit Mitte der achtziger Jahre zum Mitarbeiterkreis der Evangelischen Erwachsenbildung. Hier arbeitet sie in der Verwaltung und ist auch für die Organisationen von verschiedenen Veranstaltungen tätig, die von interessanten Weiterbildungen bis hin zu Tagesfahrten reichen. Darüber hinaus hat die Künstlerin auf Grund ihrer langjährigen Erfahrung in der Telefonseelsorge auch immer ein offenes Ohr für die Besucher der Erwachsenenbildung.