Pay-TV - Die Zukunft des TV?

Immer mehr Programme werden inzwischen zu sogenannten Pay-TV-Sendern, für die die Nutzer Geld bezahlen möchten. Doch stimmt die Qualität und ist Pay-TV die Zukunft? Mehr »

Auf den Spuren der Geschichte

Auf einer Ausstellung in Berlin haben Historiker neue Fundstücke aus dem 1. Weltkrieg präsentiert. Einige der Stücke trotz fast 100 Jahren gut erhalten geblieben. Mehr »

Bücher oder E-Books?

Der Trend zu elektonischen Büchern hat in den letzten Monaten einen deutlichen Schub erhalten. Forscher sind dennoch sicher: Bücher wird es auch in 100 Jahren noch geben. Mehr »

 

Was versteht man unter Industrieböden?

Im Grunde genommen versteht man hinter dem Begriff Fußböden, die speziell für die Industrie gemacht sind. Je nach Unternehmen muss dieser nämlich unterschiedlichen Belastungen standhalten, da zum Beispiel schwere Maschinen (wie Stapler) oder Paletten darauf fahren beziehungsweise abgelagert werden. Würde man einen normalen Boden verlegen, dann kämen schnell Probleme auf. Ein defekter Boden wäre beispielsweise eine Gefahr für die Mitarbeiter, ein nicht dichter Boden kann sogar ein gesundheitliches Risiko nach sich ziehen. Betreibt man also ein Lager, eine Fabrik oder eine Werkstatt, dann ist ein Industrieboden Pflicht.

So sehen die positiven Eigenschaften aus

Das sichtbarste Merkmal ist, dass ein Industrieboden glatt ist. Das macht ihn nicht nur für sämtliche Maschinen fahrbar, sondern sie kommen auch ohne Probleme mit allen hygienischen Anforderungen zurecht. Des Weiteren gibt es in der Regel keine beziehungsweise nur dezente Fugen, und sie sind stoß-, kratz- und schlagfest. Es passiert also nichts, wenn mal etwas umfällt oder ein Gegenstand hart auftrifft. Selbst gegen Abrieb ist ein solcher Boden geschützt und er kann auch mit einem hohen Druck umgehen.

Eine nicht zu vernachlässigende Eigenschaft ist auch, dass der Untergrund fast keine Rolle spielt. Mit der richtigen Wahl lässt sich ein Industrieboden auf fast allen Oberflächen aufbringen, sei es Beton, Keramik, Metall oder auch Fliesen.

Welche Arten von Fußböden gibt es?

Wie in fast allen Bereichen, gibt es nicht nur den einen Boden. Möchte man zum Beispiel einen glatten und besonders strapazierfähigen Industrieboden haben, dann ist der Einsatz von Reaktionsharz zu empfehlen. Einer seiner Besonderheiten ist, dass er sich auch bei niedrigen Temperaturen verlegen lässt. In Zahlen ausgedrückt sind -25 Grad kein Thema. Außerdem passt diese Ausführung nicht nur auf nahezu alle Untergründe, sondern schon nach zwei Stunden kann er wieder begangen werden. Die Ausfallzeiten sind also sehr gering, sofern die Verlegung nicht übers Wochenende erfolgt (in diesem Fall hat man gar keinen Ausfall).

Eine weitere Möglichkeit wäre der Griff zu einem PVC-Industrieboden. In den meisten Fällen kommt dieser in Form von Fliesen daher, die im Zuge der Verlegung ineinandergreifen. Die sehr strapazierfähigen Industriebodenfliesen eignen sich ideal, wenn eine schnelle und unkomplizierte Lösung her muss. Sie kommen auch problemlos mit den alltäglichen Anforderungen zurecht, die unter anderem aus Staub und Feuchtigkeit bestehen. Natürlich wurde bei der Entwicklung auch darauf geachtet, dass die Reinigung und Instandhaltung keinen großen Aufwand erfordern. Abgerundet werden die Besonderheiten dadurch, dass die ineinandergreifenden Platten während des Betriebs verlegt werden können. Der Industrieboden zieht also im wahrsten Sinne des Wortes unsichtbar ein.

Auch privat nutzbar?

Ja, Industrieböden können problemlos auch zu Hause verwendet werden. Damit ist jetzt nicht unbedingt das Wohnzimmer oder die Küche gemeint, sondern es bezieht sich eher auf die Garage. Die Anforderungen an den Fußboden sind zwar nicht ganz so extrem wie in einer Kfz-Werkstatt, doch ähnlich sind die Umstände trotzdem. Außerdem wäre es verschenktes Potenzial, wenn man sich die positiven Eigenschaften nicht zunutze machen würde.

Um zum Schluss noch eine Sache aufzuklären: Industrieböden sind zwar bedeutend langlebiger und strapazierfähiger als normale Böden, doch einen unendlich langen Lebenszyklus haben auch sie nicht. Es ist demnach nicht verkehrt, wenn man diesen Faktor von Anfang an berücksichtigt, um später einen schnellen und reibungslosen Austausch zu gewährleisten.

Geld sparen mit Cashback: So funktionieren die Bonusprogramme

Kleidung kaufen, Essen bestellen oder ein Hotel buchen und dabei sogar noch Geld zurückbekommen? Das klingt doch wirklich zu schön, um wahr zu sein. Doch Cashback macht es möglich. Denn die attraktiven Bonusprogramme zahlen ihren Nutzern einen Teil der Summe zurück – ohne dass diese dafür mehr bezahlen müssen. Wie das funktioniert und wie Sie Cashback für sich nutzen können, verrät dieser Artikel.

Was genau ist Cashback?

Cashback-Programme wie mycashbacks.com sind im Grunde genommen ein Prämiensystem. Sie ähneln dem Payback-System, bei dem Kunden für jeden Euro, den sie in einem teilnehmenden Geschäft ausgeben, Punkte gutgeschrieben bekommen. Sobald sie eine bestimmte Punktzahl erreicht haben, können sie diese gegen Sachprämien, Gutscheine oder Rabatte einlösen. Cashback unterscheidet sich insofern, dass die Nutzer keine Punkte erhalten. Stattdessen zahlt ihnen ihr Prämiensystem bares Geld aus. Das bedeutet, sie kaufen oder buchen etwas und erhalten dafür einen Teil der Summe erstattet. Somit bezahlen sie für ein Produkt zunächst den vollen Kaufpreis ohne Nachlässe. Anschließend erhalten sie jedoch ihr Geld anteilig zurück.

Wie kann ich Cashbacks sammeln?

Online können sich die Nutzer bei ihrem Cashback-Anbieter informieren, bei welchen Shops oder Dienstleistern sie das Prämiensystem nutzen können. Mycashbacks beispielsweise agiert mit bekannten Anbietern wie Booking, Saturn, Sky, Expedia oder auch Lidl. Damit die Cashbacks gutgeschrieben werden, müssen die Nutzer über den Link auf der Webseite ihres Cashback-Anbieters den Onlineshop aufrufen. Andernfalls können die Cashbacks nicht gutgeschrieben werden.

Wie finanzieren sich Cashback-Anbieter?

Die Prämiensysteme erhalten Provisionen dafür, dass sie Kunden an den Partnershop vermittelt haben. Ähnlich wie beim Affiliate Marketing. Einen Teil dieser Provisionen geben die Anbieter an ihre Kunden weiter. Somit profitieren beide Seiten von diesem System.

Lohnen sich Cashback-Portale wirklich?

Da die Prämiensysteme im Regelfall kostenlos sind, können die Nutzer nur dazugewinnen. Ob sich das Sammeln von Cashbacks allerdings für sie auszahlt, ist von ihrem Kaufvolumen abhängig. Wer beispielsweise 100 Euro im Monat bei Partnerportalen ausgibt und zwischen fünf und zehn Prozent zurückerhält, kann entsprechend bis zu zehn Euro sparen. Das mag zunächst wenig klingen. Jedoch steigt diese Summe auch mit den Aufwendungen. Beispielsweise buchen die Nutzer eine Reise für 1.500 Euro. Das Cashback-System sieht vor, dass sie vier Prozent – 60 Euro erstattet bekommen. Diese Summe erhalten sie für nur eine Buchung ausbezahlt. Wer zusätzlich die Portale für weitere Käufe nutzt, zum Beispiel für Mode oder auch Strom und Gas, kann noch mehr Geld zurückerhalten. Wichtig ist allerdings, nicht zu viele verschiedene Cashback-Portale zu nutzen. Denn sonst kann sich die Auszahlungssumme nicht summieren und es werden immer nur kleinere Beträge gesammelt.

Herren Sneaker passen zu jedem Anlass

Herren Sneakers gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Farben und jedes einzelne Modell hat seinen ganz eigenen Charme und Charakter. Die neuen Sneaker-Styles von Hogan lassen sich perfekt mit dem Anzug kombinieren, da sie im Gegensatz zu den früheren Turnschuhen längst Büro-tauglich und absolut trendy sind. Herren Sneakers sind sehr bequem und eine gern gesehene Fußbekleidung für den Alltag und für das Büro. Die stylischen Hogan Modelle sind ein lässiges Pendant für einen festlichen Anlass, wie zum Beispiel einer Hochzeit und sind daher wahre Kombi-Talente. Selbst am roten Teppich präsentieren sich mittlerweile viele Prominente mit dem äußerst beliebten Schuhwerk.

Hogan Sneaker für Herren

Hogan, das Tochterunternehmen aus dem Hause Tod’s ist seit 1980 Experte in der Produktion von high-end und trendigen Sneakern. Die Sneakers für Herren der italienischen Marke überzeugen mit einem exklusiven Design und bieten einen enorm hohen Tragekomfort, sowie eine ausgezeichnete Qualität. Genau aus diesen Gründen sind die Schuhe bei den Herren der Schöpfung sehr beliebt. Die zeitlos eleganten Hogan Sneaker dürfen in keinem heimischen Schuhschrank fehlen. Das einzigartige Tragegefühl wird durch das feine Leder und die hochwertige Verarbeitung, sowie durch die hervorragende Passform verstärkt.

Dank sehr klarer Linien und einem minimalistischen Design lassen sich die Hogan Sneaker perfekt mit den verschiedensten Outfits kombinieren und gelten als echte Klassiker unter den Sportschuhen. Die Herren Sneaker sind in diversen Formen und Farben erhältlich und das italienische Schuhhaus Hogan bringt jede Saison absolut trendige Schuhkreationen auf den Markt. Ganz gleich, ob der Herr klassische schwarze Sneakers bevorzugt oder doch lieber Schuhe in blau oder grau oder die Luxusschuhe in einer trendigen Farbkombination wie orange oder rot mag, Hogan bietet für jeden Geschmack und jeden Anlass den perfekten Designerschuh.

Klassisch, edel oder sportlich

Die klassischen Sneakers punkten mit vielfältigen Kombimöglichkeiten und harmonieren sehr gut mit Jeans, T-Shirts und Freizeithemden. Edle Herren-Sneakers mit geschmackvollen Details passen nicht zur Jeans, sondern sind auch Büro-tauglich und passen perfekt zu einem Anzug. Die sportlichen Hogan Modelle eignen sich in der Lieblingsfarbe getragen, perfekt zu einem lässigen Street Style Outfit kombiniert mit einem Statement Shirt.

Die Sneakers der Marke Hogan, die auf eine jahrelange Erfahrung in der Produktion von äußerst hochwertigen Schuhen zurückblickt, erfüllen alle Anforderungen, nach dem sich moderne und selbstbewusste Männer sehnen. Das Unternehmen Hogan wurde in den 1980er Jahren gegründet und bietet Herren Sneaker mit einem innovativen Design und einer qualitativ hochwertigen Verarbeitung. Hogan zählt zu den bekanntesten Marken des Made in Italy. Das aus weichem Leder gefertigte Schuhwerk bietet einen enorm hohen Tragekomfort, eine ausgezeichnete Langlebigkeit, und lässt sich vorteilhafterweise vielfältig mit diversen Outfits kombinieren.

Letzter Tipp: Den Look auf einfache Art und Weise vervollständigen 

Die Sneakers für Herren lassen sich mit geschmackvoll ausgewählten Leder-Accessoires leicht kombinieren und vervollständigen so den Look. Mit einer hübschen italienischen Herrentasche, einer stylischen italienischen Sonnenbrille oder einem auffallenden Gürtel sorgen die Sneakers sofort für einen stilvollen Gesamteindruck. Auch auf Meetings und bei besonderen Anlässen geben die Hogan Sneakers, als absolute Kombi-Talente, für Herren eine besondere Figur ab.