E-Book-Reader – Die Bibliothek für die Hosentasche

Die herkömmlichen Bücher haben einen marktfähigen Rivalen bekommen. Die Rede ist vom E-Book-Reader, welcher kurz als E-Book bezeichnet wird. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Computer, der eine flache Bauform wie ein Tablet besitzt. Ein E-Book-Reader bietet die Möglichkeit, alle Lieblingsbücher ständig dabei zu haben, ohne die tatsächlichen Wälzer tragen zu müssen. Platz sparend und vielfältig ist er, da ständig neue Romane sowie viele weitere Lektüren auf ihn gespeichert werden können.

Sinnvoll ist so ein E-Book für Menschen die viel Reisen. Die Last von schweren Büchern fällt dank der kompakten Bauweise weg. Zudem ist es möglich, überall auf der Welt, 24 Stunden am Tag und 7-mal die Woche, neue Bücher auf das E-Book zu ziehen. Machbar wird dies durch das Internet, mit welchem das elektronische Buch verbunden ist. Auch sind die Romane im Gegensatz zu herkömmlichen Büchern etwas preisgünstiger. Aufgrund der hellen und größenverstellbaren Schrift ist so ein E-Book-Reader auch für Menschen mit Sehschwäche sehr gut geeignet. Die Schrift bei den elektronischen Büchern ist so klar wie auf gedrucktem Papier. Auf dem Markt gibt es immer mehr verschiedene Anbieter. Die Bekanntesten sind: Sony, Kindle Fire HD von Amazon und TrekStor. Besonders das Kindle Fire HD von Amazon findet bei den Kunden einen großen Anhang.

Zwar sind herkömmliche Bücher unter den Lesern noch immer etwas beliebter, doch ist das E-Book immer weiter auf dem Vormarsch. Seine Vorteile sind auch ganz klar: Keine schweren Bücher mehr, überall einsatzbereit und Romane können jederzeit sowie an jedem Ort gekauft werden, ohne dass eine Bücherei von Nöten ist.